Auslagerung Interne Revision

[semtable]

S+P Compliance Services ist ein führender Anbieter von Auslagerungslösungen für die Interne Revision. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, ihre Ziele zu erreichen und Risiken zu minimieren. S+P Compliance Services bietet einen kosteneffektiven Weg, um Revisionsprozesse zu outsourcen und Kosten zu senken. Wir sind spezialisiert auf die Bereitstellung von hochqualifiziertem Personal, Technologie und Prozessen. Unsere Lösungen sind flexibel und anpassungsfähig, um sich den Bedürfnissen unserer Kunden anzupassen.

Die Auslagerung der internen Revision ist für unsere Kunden eine große Hilfe. Das Unternehmen kann sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren und muss sich keine Gedanken mehr über die Revision machen.

Durch die Auslagerung der internen Revision an S+P Compliance Services können unsere Kunden erhebliche Kostenvorteile erzielen. Zum einen reduzieren sich die Personalkosten, da keine Mitarbeiter mehr für die interne Revision eingesetzt werden müssen.

Zum anderen entfallen auch die Kosten für Schulung und Fortbildung der Mitarbeiter, da diese nun durch den externen Dienstleister übernommen werden. Dadurch können unsere Kunden ihre Ressourcen besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und haben so mehr Zeit und Muße, sich um ihre Kunden zu kümmern.

 

Auslagerung Interne Revision – Unterstützung und Übernahme der Internen Revision

Wir bieten Auslagerungslösungen für die Interne Revision. Für die Einrichtung einer funktionstüchtigen Internen Revision übernehmen wir folgende Aufgaben:

  • Bestellung als Interne Revision
  • Als Interne Revision überwachen wir die Einhaltung der Regelungen zur ordnungsgemäßen Geschäftsorganisation sowie anderer gesetzlicher Vorgaben.
  • Als Interne Revision beraten und unterrichten wir die Unternehmensleitung hinsichtlich bestehender Mängel und festgestellter Organisationslücken.
  • Ausgewählte Prozesse kontrollieren wir stichprobenartig, risikoorientiert und in angemessenen Zeitabständen auf ihre Konformität.
  • Als Interne Revision übernehmen wir unsere Aufgaben weisungsfrei und unter Anwendung des erforderlichen Fachwissens. Wir berichten unmittelbar an die Unternehmensleitung.

Sie wünschen ein kostenfreies Angebot für Ihre Auslagerung Interne Revision. Wir beraten Sie gerne. Jetzt online anfragen: Senden Sie Ihre Anfrage direkt an das S+P Team Auslagerung Interne Revision, Email: compliance@sp-partners.de

Auslagerung Interne Revision

 

Wie unsere Kunden von der Auslagerung der internen Revision profitieren.

S+P Compliance Services ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Compliance. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, während wir uns um alle compliance-relevanten Aufgaben kümmern. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Kunden bei der Gestaltung und Umsetzung von Compliance-Maßnahmen. Mit unserer Erfahrung und unserem Know-how sind Sie vollständig abgesichert.

Um die perfekte Zusammenarbeit mit S+P Compliance Services zu erhalten, müssen Sie nur diese drei Schritte befolgen:

1.Eine Nachricht schicken:

Teilen Sie uns mit, welche Compliance-Funktionen Sie auslagern möchten.

2.Sie erhalten ein Angebot:

Sie erhalten dann von uns ein Angebot und wir können die Details besprechen.

3.Den Vertrag unterschreiben:

Abschließend können Sie den Vertrag unterschreiben, in dem alle Aufgaben und Anforderungen festgehalten sind.

Kostenvorteile durch die Auslagerung der internen Revision

Für unsere Kunden ist die Auslagerung der internen Revision ein großer Vorteil. Durch die Auslagerung wird sichergestellt, dass die Qualität der Arbeit kontinuierlich hoch bleibt und die Kosten für die Revision gering bleiben. Zudem können unsere Kunden sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, da sie wissen, dass die Revision in professionellen Händen ist.

Aufgaben einer ordnungsgemäßen Internen Revision

Zur Sicherstellung einer funktionsfähigen Internen Revision setzen wir die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (BaFin-Verlautbarung MaRisk) mit folgenden 13 Compliance-Pflichten um:

  1. Die Prüfungstätigkeit der Internen Revision hat sich auf der Grundlage eines risikoorientierten Prüfungsansatzes grundsätzlich auf alle Aktivitäten und Prozesse des Unternehmens zu erstrecken.
  2. Die Interne Revision hat unter Wahrung ihrer Unabhängigkeit und unter Vermeidung von Interessenkonflikten bei wesentlichen Projekten begleitend tätig zu sein.
  3. Die Tätigkeit der Internen Revision muss auf einem umfassenden und jährlich fortzuschreibenden Prüfungsplan basieren. Die Prüfungsplanung hat risikoorientiert zu erfolgen. Die Aktivitäten und Prozesse des Unternehmens sind, auch wenn diese ausgelagert sind, in angemessenen Abständen, grundsätzlich innerhalb von drei Jahren, zu prüfen. Wenn besondere Risiken bestehen, ist jährlich zu prüfen.
  4. Bei unter Risikogesichtspunkten nicht wesentlichen Aktivitäten und Prozessen kann vom dreijährigen Turnus abgewichen werden. Die Risikoeinstufung der Aktivitäten und Prozesse ist regelmäßig zu überprüfen.
  5. Die Risikobewertungsverfahren der Internen Revision haben eine Analyse des Risikopotenzials der Aktivitäten und Prozesse unter Berücksichtigung absehbarer Veränderungen zu beinhalten. Dabei sind die verschiedenen Risikoquellen und die Manipulationsanfälligkeit der Prozesse durch Mitarbeiter angemessen zu berücksichtigen.
  6. Es muss sichergestellt sein, dass kurzfristig notwendige Sonderprüfungen, z.B. anlässlich deutlich gewordener Mängel oder bestimmter Informationsbedürfnisse, jederzeit durchgeführt werden können.
  7. Die Prüfungsplanung sowie wesentliche Anpassungen sind von der Geschäftsleitung zu genehmigen.
  8. Über jede Prüfung muss von der Internen Revision zeitnah ein schriftlicher Bericht angefertigt und grundsätzlich den fachlich zuständigen Mitgliedern der Geschäftsleitung vorgelegt werden. Der Bericht muss insbesondere eine Darstellung des Prüfungsgegenstandes und der Prüfungsfeststellungen, ggf. einschließlich der vorgesehenen Maßnahmen, enthalten.
  9. Wesentliche Mängel sind besonders herauszustellen. Dabei sind die Prüfungsergebnisse zu beurteilen. Bei schwerwiegenden Mängeln muss der Bericht unverzüglich der Geschäftsleitung vorgelegt werden.
  10. Die Prüfungen sind durch Arbeitsunterlagen zu dokumentieren. Aus ihnen müssen die durchgeführten Arbeiten sowie die festgestellten Mängel und Schlussfolgerungen für sachkundige Dritte nachvollziehbar hervorgehen.
  11. Besteht hinsichtlich der zur Erledigung der Feststellungen zu ergreifenden Maßnahmen keine Einigkeit zwischen geprüfter Organisationseinheit und Interner Revision, so ist von der geprüften Organisationseinheit eine Stellungnahme hierzu abzugeben.
  12. Die Interne Revision hat die fristgerechte Beseitigung der bei der Prüfung festgestellten Mängel in geeigneter Form zu überwachen. Gegebenenfalls ist hierzu eine Nachschauprüfung anzusetzen.
  13. Werden die wesentlichen Mängel nicht in einer angemessenen Zeit beseitigt, so hat der Leiter der Internen Revision darüber zunächst den fachlich zuständigen Geschäftsleiter schriftlich zu informieren. Erfolgt die Mängelbeseitigung nicht, so ist die Geschäftsleitung spätestens im Rahmen des nächsten Gesamtberichts schriftlich über die noch nicht beseitigten Mängel zu unterrichten.

Anforderungen an die Zusammenarbeit von Aufsichtsrat und Interner Revision – Fokus Finanzwirtschaft

Der Gesetzgeber hat mit §25d KWG umfangreiche Regelungen für das Verwaltungs- und Aufsichtsorgan erlassen. Das Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan eines in §25d KWG Absatz 3 Satz 1 genannten Unternehmens hat unter Berücksichtigung der Kriterien nach Absatz 7 Satz 1 aus seiner Mitte einen Prüfungsausschuss zu bestellen. Der Prüfungsausschuss unterstützt das Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan insbesondere bei der Überwachung

  • des Rechnungslegungsprozesses;
  • der Wirksamkeit des Risikomanagementsystems, insbesondere des internen Kontrollsystems und der Internen Revision;
  • der Durchführung der Abschlussprüfungen, insbesondere hinsichtlich der Unabhängigkeit des Abschlussprüfers und der vom Abschlussprüfer erbrachten Leistungen (Umfang, Häufigkeit, Berichterstattung). Der Prüfungsausschuss soll dem Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan Vorschläge für die Bestellung eines Abschlussprüfers sowie für die Höhe seiner Vergütung unterbreiten und das Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan zur Kündigung oder Fortsetzung des Prüfauftrags beraten und
  • der zügigen Behebung der vom Prüfer festgestellten Mängel durch die Geschäftsleitung mittels geeigneter Maßnahmen.

Gemäß §25c KWG hat die interne Revision in angemessenen Abständen, mindestens aber vierteljährlich, an die Geschäftsleitung und an das Aufsichts- oder Verwaltungsorgan zu berichten.

S+P Compliance Services – die professionelle Lösung

S+P Compliance Services ist ein unabhängiger Dienstleister, der seinen Kunden komplette Lösungen für die Einhaltung von gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorschriften anbietet. Wir sind in den Bereichen Finanzunternehmen und Nicht-Finanzunternehmen tätig und unterstützen unsere Kunden dabei, Risiken zu identifizieren und zu minimieren sowie die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen.

S+P Compliance Services ermöglicht es Unternehmen, ihre Interne Revision auszulagern und so Kosten zu sparen. Wir übernehmen die komplette Verantwortung für eine funktionsfähige Interne Revision und sorgen dafür, dass Sie mit allen gesetzlichen Anforderungen in Einklang bleiben.

Sie wünschen weitere Informationen zum Thema Auslagerung Interne Revision? Senden Sie Ihre Nachricht an das S+P Compliance Team a.schulz@sp-partners.de oder rufen Sie uns gerne direkt an unter +49 89 452 429 70 – 101.

Newsletter